Mex’s Blog


Billag strikes back
9. Juli 2008, 23:09
Filed under: Politik, Technologie | Schlagwörter: , , , ,

Was lese ich da: Die Billag soll in Zukunft auch für Computer eine Gebühr einziehen dürfen (weil Empfangsgerät).

Bezahlen muss, wer den Computer durch die Nutzung von Plattformen wie Zattoo oder Netstream zum TV-Empfangsgerät macht.

Quelle: NZZ Online

Dies wäre der ideale Zeitpunkt, um folgende Dinge zu verlangen:

  • Privatisierung der „SRG SSR idée suisse“ (damit meine ich sämtliche Radio- und TV-Sender in allen Regionen)
  • Liberalisierung des gesamten Mediensektors, „Konzessionen“ abschaffen, jeder darf senden (mit digitalen Signalen und dem Internet ist das eh fast unbegrenzt möglich)
  • Auflösung der Billag, Streichung der „Empfangsgebühren“
  • „Information“ wird aus den Klauen des „service public“ entlassen – es hat schon genug regierungsfreundliche, unkritische, private Medien (Ringier, Tamedia, NZZ)

Eines ist schon klar: Diese Gebühr bekommen die Herren aus Biel nicht von mir!

Advertisements

3 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

[…] (SF) bei jenen Geld verlangen, die es schauen – das wäre technisch keine grosse Sache. Mex stellt die richtigen Fragen dazu. Die entscheidende Frage ist jedoch: Wer stoppt den Wahnsinn? […]

Pingback von Wer streicht die TV-Steuer? auf Ordnungspolitischer Blog

Da ich nicht weiss, ob du Trackbacks unterstützt: Hier mein Artikel dazu.

Kommentar von Dominik

[…] Mex geht noch weiter mit seinen Forderungen. Schlagworte: Internet, Steuern & […]

Pingback von Die Grenzen von Fernsehgebühren | Substanz




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: