Mex’s Blog


Weltuntergang!
16. September 2008, 00:37
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , ,

Die Börsen sacken ab. Ein ’schwarzer Montag‘. Bankenpleiten und Zwangsverkäufe wo man hinsieht! Das ist das Ende! Das Ende von was?

Ein kurzer Blick auf die Szenarien:

Szenario „Untergang“
Die Pleite von Lehman Brothers bringt das Kartenhaus zum Einstürzen. Wer auch immer der Bank Kredit gewährt hat, steht vor grossen Abschreibungen. In der global vernetzten Welt wird das Virus weitergereicht und befällt so manche Bank, die erst im 2. oder 3. Grad mit LEH verbandelt ist. Das Bankensystem kommt zum Erliegen. Die Kunden strömen zur Bank und heben ihre Ersparnisse ab, was zu weiteren Verlusten führt. Fallende Kurse verkleinern das Eigenkapital und erhöhen den Verschuldungsgrad, was wiederum eine Senkung des Kreditratings mit sich führt. Das nennt man dann wohl ‚Toxic development’… Implodierende Firmen gäbe es dann wohl am Laufmeter… Damit wären wir an einem Punkt, wo es zu Ausschreitungen überall auf der Welt kommen könnte… Krieg? Nicht ausgeschlossen

Szenario „Clear Sky“
Die Abschreibungen werden wegen der fehlenden Preisangaben masslos übertrieben (nicht alle Hypotheken sind Schrott) und es treten Schnäppchenjäger auf, welche sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und zu einer Stabilisierung des Marktes führen. Die Geschwüre (Bear Stearns, Lehmann, Fannie, Freddy, …) sind beseitigt bzw. wurden in Obhut genommen. Liquide Staatsfonds und Investoren füllen die Löcher und sammeln überall auf dem Globus den Schrott ein, welchen sie in ein paar Jahren als glänzenden Stahl wieder verkaufen können. Das nennt man wohl „Tektonische Verschiebung der globalen Macht“.

Was sollte beruhigen?
Es wird gekauft! Zuerst hat ‚JPMorgan‘ ‚Bear Stearns‘ gekauft, heute kauft die ‚Bank of America‘ das Traditionsunternehmen ‚Merrill Lynch‘, in Deutschland gehen die Commerzbank und die Dresdner Bank zusammen und auch die Deutsche Bank verleibt sich günstig die Postbank ein. Andernorts kauft BASF Ciba und weitere Übernahmen werden wohl folgen (kauft Buffett AIG?). Solange jemand da draussen ist, welcher über Geld verfügt und dieses auch einsetzen will, sieht es nicht so schlimm aus. Wehe, wenn diese fehlen würden… Lasst ein paar Banken unter gehen! Wir brauchen die Bereinigung, von der viele schon lange gewarnt haben! Nun ist der Moment gekommen.

Nach dem Gewitter wird die Weltwirtschaft von den maroden Firmen befreit sein und zu neuen Höhen aufbrechen. Dann gilt es wieder die Inflation zu bekämpfen und die nächste Blase zu verhindern – wobei: die nächste Blase kommt bestimmt, aber wo?

Wenn Blick und andere Medien auf der Frontseite die Börse bringen, ist das Extrema nicht mehr weit weg.

Wie immer: In den schwachen Phasen zeigt sich, wer wirklich gut gearbeitet hat. Wer hier unter geht, hatte es mit einem echt miesen Management und VR zu tun. Dass die Aktionäre dieses zugelassen haben, fällt nur umso schlimmer auf sie zurück.

Prognose
Die Realität wird – wie so immer – zwischen den beiden Extremszenarien liegen. Mit etwas Optimismus sehe ich eine grössere Chance für das positive Szenario, alleine wegen der nach wie vor ungeheuren Mengen an Cash in gewissen Ländern. Hier lässt sich viel stopfen. Bereiten wir uns also auf einen schönen neuen Aufwärtstrend vor, der jedoch noch nicht vor der Türe steht.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: