Mex’s Blog


Licht aus – im Kopf!
6. Oktober 2008, 22:15
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , ,

In der Arena vom 3. Oktober 2008 ging es um die höheren Strompreise. Es war zum verrückt werden!

  • Ausgerechnet jene Parteien, welche der Vorlage zugestimmt haben (FDP, SP und Grüne) melden sich lautstark zu Wort und prangern ihr eigenes Kind an!? hää?
  • Bei jeder Gelegenheit wird von ‚Liberalisierung‘ gesprochen, dabei fallen die markant höheren Preise doch genau bei einem Monopol an (Durchleitung, Netz)! Das ist Etikettenschwindel!
  • Im Grunde genommen geht es darum, dass bei der Zusammenführung der Netze unter das Dach der ‚Swissgrid‘ die Bewertungen der Netze einheitlich (anders ausgedrückt: „harmonisch“, „fair“, „sozial“ – wuuaahhh!!) geschehen muss, was dazu führt, dass einzelne, bereits abgeschriebene Netze wieder einen Wert erhalten und so die Abschreibungen erhöhen. Dass dies aber nichts anderes ist, als die Umsetzung des Gesetzes und der Verordnung welche genau von diesen Politikern abgesegnet wurde, welche es nun anprangern, geht diesen Herren wohl nicht in den Kopf!
  • Ganz toll ist auch, dass der überwiegende Teil der Elektrizitätswerke sich in staatlicher Hand befindet und in deren Verwaltungsräte oft Lokalpolitiker sitzen, welche kaum über das nötige Wissen verfügen, welches die Aufgabe eigentlich erfordert.

*Kopfschüttel!*

Advertisements

4 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Die Parteien sind nicht die einzigen, die einen Wirrwarr vollführen. Der „Kassensturz“ tut es auch. Jetzt prangert er die Stromproduzenten an und verlangt für den Konsumenten tiefere Preise. Früher, zu Urs P. Gasches Zeiten, prangerte der „Kassensturz“ die Stromproduzenten ebenfalls an, aber aus dem genau umgekehrten Grund: Ihre Preise seien zu tief, zu industrie- und wirtschaftsfreundlich, sie würden nicht zum Energiesparen zwingen … Was gilt jetzt aus Konsumentensicht?

Kommentar von Ronald Roggen

Ergänzung zum Gesagten: Ich hab das in meinem Kassensturzblog.com ausgebreitet und natürlich Urs P. Gasche ein liebes Mail geschickt …

Kommentar von Ronald Roggen

Wenn nicht einmal VSE-Chef Josef Dürr in der Lage ist, den Systemwechsel so zu erklären, dass man nicht nach dem ersten halben Satz wegzappt, wer soll es dann können … Urs P. Gasche hat in meinem Kassensturzblog einen Kommentar hinterlassen, super! Meine Erkenntnis: Strompreiserhöhungen führen zwar zum Energiesparen. Aber wenn die Erhöhung zu Mehreinnahmen zugunsten von Alternativenergien führen würden – was sie heute mit Bestimmtheit nicht tun -, dann wäre die Sache ökologisch wenigstens einwandfrei!

Kommentar von Ronald Roggen

Zum Thema „ökologisch“ nur dies: „gut gemeint“ ist faktisch nie „gut gemacht“… Sonst: Einigkeit!

Kommentar von mmexm




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: