Mex’s Blog


Krieg in 5 Jahren
22. Dezember 2008, 23:08
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , ,

Marc Faber, seineszeichens „Dr. Doom“ und allgemein als Crash-Prophet verschrieen, liegt oft gar nicht mal so falsch mit seinen Einschätzungen, auch wenn ihn die notorischen Optimisten gerne belächeln und zur Belustigung des Publikums präsentieren. Im Interview mit CashTalk von diesem Wochenende hat er ein paar Aussagen gemacht, die mich als sicherheitspolitisch interessierten und generell nicht auf das Gute im Menschen vertrauenden Bürger aufhorchen liessen:

„Ich kann mir vorstellen, dass wir während 10 Jahren enttäuschendes Wachstum haben. Ich kann mir auch vorstellen, dass nach 5 Jahren ein Krieg ausbrechen kann. Das wäre eine Massnahe, welche die Wirtschaft wieder beleben würde. Auch der 2. Weltkrieg kam aus der Rezession heraus…“ (ab ca. 7 Minuten)

Natürlich mag diese Aussicht völlig übertrieben sein, doch in Anbetracht der anstehenden Rezession mag dies gar nicht mal so abwägig sein. Wir stellen uns nur mal vor, wenn es einigen Staaten in Europa (etwa Spanien oder UK) nicht mehr so gut gehen sollte, welche Spannungen sich da aufstauen können und wie am Euro durch die nationalen Kräfte gezehrt wird. Das sind sicher keine guten Voraussetzungen.

Die Gutmenschen werden natürlich einwerfen, dass man einiges aus der Geschichte gelernt habe und nur allein deshalb so etwas nicht passieren wird. Doch ich mag partout nicht an solche vagen Aussagen glauben. Ich hoffe, ich liege falsch!

Das ganze Video ist sehr sehenswert. Es zeigt einmal mehr, wie falsch jene liefen, die der freien Marktwirtschaft, dem Liberalismus die Schuld in die Schuhe schieben. Aber so ist es, wenn man sich von einem Gewerkschafter die Welt erklären lässt…

„Entweder wir haben eine Volkswirtschaft, welche auf der Marktwirtschaft beruht und auf dem kapitalistischen System – und das ist natürlich knallhart: Wenn sie nichts taugen, sind sie draussen! Aber wenn sie nichts taugen sollten sie auch keine Stelle haben. Und v.a. nicht eine, die überzahlt ist, wie bei der UBS.

Es gibt ja hochintelligente Leute auf dieser Welt, die den ganzen Tag arbeiten und verdienen einen Bruchteil von einem Idiot, der in einer Schweizer Bank an der Bahnhofstrasse sitzt. Es ist bedauerlich, dass es so viele Leute gibt, die nichts taugen und so viel verdienen und andere (Universitätsprofessoren, Lehrer) die etwas beitragen zur Gesellschaft und so schlecht bezahlt werden.“

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: