Mex’s Blog


Belohnung der Unfähigen
12. Januar 2009, 16:27
Filed under: Politik | Schlagwörter: , , , ,

50 Prozent mehr Asylgesuche in der Schweiz
Die starke Zunahme der Asylgesuche im Jahr 2008 hat nach Ansicht von BFM-Direktor Eduard Gnesa niemand voraussehen können. Neue Kriege und die von Asybewerbern häufiger genutzte Route über die italienische Insel Lampedusa seien dafür verantwortlich.

Quelle: Bieler Tagblatt

Und dann dies:

Erdrutschsieg für Widmer-Schlumpf
Eveline Widmer-Schlumpf ist vom Fernsehpublikum zur «Schweizerin des Jahres 2008» gewählt worden. Sie erhielt über zwei Drittel der Stimmen.
Quelle: 20min.ch

Da steigen die Asylzahlen um 50% an und die Zuschauer von SF wählen die verantwortliche Person zur „Schweizerin des Jahres“? Da kann ich nur den Kopf schütteln!

Zur Zunahme der Asylgesuche hat meiner Meinung nach folgenden Grund: Im Dezember trat „Dublin“ in Kraft (siehe Medienmitteilung des BfM). Damit können Asylsuchende nur noch in einem Land von „Schengen/Dublin“ ein Asylgesuch stellen. En Detail:

Die Dubliner Zusammenarbeit stellt sicher, dass Asylsuchende im Dubliner Raum nur einmal ein Asylgesuch stellen können. Die Dubliner Kriterien legen fest, welcher Staat für die Behandlung eines Asylgesuches zuständig ist und sorgen so für eine gewisse Verteilung und Lastenteilung. Dank der elektronischen Fingerabdruck-Datenbank Eurodac können Personen, die mehrere Asylgesuche stellen, identifiziert und an das zuständige Land weitergeleitet werden. Dadurch wird die Behandlung von kostenintensiven Mehrfachgesuchen vermieden, was die nationalen Asylwesen entlastet.

Mir scheint es logisch, dass im Vorfeld einer solchen Einführung eine Art „Torschusspanik“ bei jenen Migranten entsteht, die in die Schweiz wollen. Schliesslich ist die einzige Aussengrenze der Flughafen oder eine Botschaft vor Ort. Wer also nun über Italien in die Schweiz reisen möchte, muss damit rechnen, zurück nach Italien geschoben zu werden.

Dass man dies nicht voraussehen konnte, scheint mir höchst naiv! Hier fehlt es an der Führung, die („governer c’est prevoir“) solche Dinge am Horizont erkennt und Massnahmen ergreift. Bundesrätin Widmer-Schlumpf fehlt diese Gabe ganz offensichtlich.

Dass dieselbe Bundesrätin nun vom Staatsfernsehen nur schon als Schweizerin des Jahres nominiert wurde und sie diese Nominierung angenommen hat, zeigt auf welcher Seite die Magistratin steht. Da lobe ich mir den Präsidenten der Nationalbank, der zwar in seiner Kategorie gewonnen hat, aber nicht in die Niederungen der TV-Unterhalten hinabgestiegen ist.

Auch sonst vermisste ich die „bürgerliche“ politische Seite an dieser Show. Rudolf Strahm, Abzocker-Initiant Minder oder Nationalrätin Bruderer zähle ich nicht zu diesem Kreis…

Das Fernsehen und mit ihm die manipulierten TV-Zuschauer haben einmal mehr die Unfähigen belohnt. Das lässt noch Schlimmeres erwarten.

Siehe dazu auch: Weltwoche vom 15.01.09

Advertisements

5 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Da gebe ich Dir Recht! Und die Schweizer Bevölkerung befürworte mehrheitlich das vom Bundesrat. Am besten zu erkennen nach öffentlichen reden vor den Wahlen. Leider gehen zu wenige an die Urne. Unwissenheit und Gleichgültigkeit ist in unserer Bevölkerung weit verbreitet. Es ist eine Schande. Aber später beginnt das jammern, sollte ein Teil des Bundesrate sich geirrt haben. Dreifuss versprach, die Krankenkassenprämien werden stabiler, wo sind wir heute??

Kommentar von schweizerkrieger

Ja, gib den Leuten ‚Brot und Spiele‘ und sie sind zufrieden. Im Hintergrund können die Geister fast unbemerkt Tun und Lassen was sie wollen. So stelle ich mir Demokratie nicht vor…

Kommentar von Markus M. Müller

Es ist unerklärlich wie viel Junge Menschen in der Schweiz kein Interesse zeigen, was auf der Globalen Welt passiert und noch schlimmer, was in der Schweiz hinter den Kulissen zusammengebraut wird. Es lebe nur noch der Massenmensch. Individualisten sind eine vom aussterben bedrohte Spezies.

Kommentar von schweizerkrieger

Danke für den Gedanken – dazu schreibe ich etwas… 🙂

Kommentar von Markus M. Müller

Wir bleiben am Ball. Ja über den Massenmenschen habe ich auch schon einiges geschrieben. 😉

Kommentar von schweizerkrieger




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: