Mex’s Blog


Realitätsverweigerung
13. Februar 2009, 22:58
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , ,

Typisch für Krisen: Alle streiten die Verantwortung ab und stimmen in das Lied ein: „Niemand konnte das vorhersehen!“ Dabei ist es gerade umgekehrt. Jeder kann sich heute informieren. Die Informationen sind im weltweiten Netz verfügbar. Man muss es nur wollen und tun!

Der IMF hat z.B. regelmässig seinen Bericht veröffnetlicht in dem die Missstände deutlich aufgeführt wurden! bspw. im Oktober 2007. Schaut in dieses Dokument! Man braucht keine Zeile zu lesen, nur ein paar Grafiken anzusehen und schon sieht man, dass hier etwas nicht stimmen kann!

Vermutlich liegt es nicht an den Gesetzen und Institutionen, sondern in der Umsetzung und so v.a. an den Leuten, die damit etwas anfangen sollten – z.B. die Politiker. Ich kann mir zu gut vorstellen, dass der Politiker den Wissenschaftler, der ihm ständig mit dem Finger auf die Schulter tippt und auf seinen Befund aufmerksam machen möchte, am liebsten in die Wüste schicken würde. Denn schlechte Nachrichten zu verbreiten ist nicht jedermanns Sache.

Der Mensch blendet kategorisch das Schlechte in der Zukunft aus. Sex und Crime heute ist eine Schlagzeile wert. Schlimme Zustände in der Zukunft sind es nicht. Da muss immer alles schön sein. Gerald Celente bringt es auf den Punkt. Seine Kunden sagten ihm: „You know, we agree with what you are saying, but can’t you write something positive?“ […] „But people are afraid of the truth.“ (Quelle: YouTube)

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: